Die zunehmende Demokratisierung von EVs bringt die Notwendigkeit mit sich, den Nutzerkomfort zu verbessern. Zum Beispiel ist der Ausbau der Ladeinfrastruktur noch weit hinter Bedarf. In einem aktuellen Bericht von Eurelectric und EY wird sogar geschätzt, dass bis 2030 5 Millionen öffentliche Ladestationen in Europa benötigt werden.

Die Implementierung dieser Infrastrukturen in großem Rahmen stellt jedoch eine echte Herausforderung für die Unternehmen, aber auch für die Behörden dar. Eine der Herausforderungen besteht darin, einen zuverlässigen, aber vor allem stabilen Service für die Nutzer zu gewährleisten.
Das ist unerlässlich, um das Vertrauen der Autofahrer in diese Technik zu stärken und die berühmte „Reichweitenangst“ zu überwinden.

Um diese Massenoptimierung zu erreichen, die Zehntausende von Ladestationen umfasst, ist eine Management Plattform für die Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen erforderlich, die skalierbar und gleichbleibend stabil ist. Das ist, was wir in diesem Artikel untersuchen werden, Funktionen, die eine Optimierung der Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen im Großformat unterstützen.

Zufriedenstellende Ladeerfahrungen für EV-Fahrer schaffen

Fahrer sind es gewohnt, Preise an der Tankstelle zu haben. Diese Transparenz der Preise pro Liter ist in den Fahrgewohnheiten verankert. Aber es gibt die Möglichkeit, noch ein Stück weiter zu gehen und den E-Autofahrern ein noch angenehmeres Erlebnis zu bieten. Die Bereitstellung bestimmter Informationen in Echtzeit ist für Fahrer sehr komfortabel.

Die Verfügbarkeit von Ladestationen, der Preis an Ladepunkten, der Standort, die Reservierung und die Echtzeitunterstützung sind echte Elemente, die die Demokratisierung von Elektrofahrzeugen vorantreiben werden. Wir sind der Ansicht, dass diese Informationen für mehr Komfort und Sicherheit in eine Anwendung auf dem Bordcomputer des Elektrofahrzeugs integriert werden sollten.

Problemerkennung und -reparatur in Echtzeit, jederzeit

Damit das Laden noch effizienter gestalten werden kann, halten wir es für selbstverständlich, dass das Netzwerk der Ladestationen so optimal wie möglich ist. Die Ladestationen können potentiell zu jeder Tages- oder Nachtzeit betrieben werden. Es ist also notwendig, dass die Ladestationen alle voll funktionsfähig sind! Die Überwachung der Ladestationen muss daher optimal sein, ebenso wie das Eingreifen bei Problemen. Die Erstellung von Algorithmen, die 80 % der Probleme einer Station identifizieren und reparieren, ist notwendig, um ein stabiles Netzwerk zu gewährleisten.

Proaktive und automatisierte Problemlösung

Da 80 % der Fehler im Zusammenhang mit Ladestationen per Fernzugriff behoben werden können, kann die Implementierung einer KI zur Bewältigung dieser Probleme bei der Überwachung eines großen Netzes von Ladestationen Zeit sparen. Die Automatisierung eines Prozesses vor dem menschlichen Eingreifen bringt den Teams, die für die Netzwerkwartung zuständig sind, einen Komfort. Fortschrittlichere Algorithmen können die meisten Probleme lösen bevor Menschen eingreifen müssen. Sie können daher dazu beitragen, das Netzwerk aufrechtzuerhalten, ohne zu viele menschliche Ressourcen einzusetzen.

Digitale Lösungen sind erforderlich, um ein Netzwerk optimal zu verwalten. Unterstützung von Branchenstandards, Protokollen und anbieterunabhängiger Ladeunterstützung.

Mit dem ständigen Fortschritt der Branche können die Netzbetreiber nicht sicher sein, dass der heute verwendete Ladestationstyp auch morgen noch zum Einsatz kommen wird. Die Technologie entwickelt sich so schnell, dass dieser Parameter berücksichtigt werden muss. Um das Netzwerk auszubauen und weiterzuentwickeln, ist es daher notwendig, eine Plattform zu haben, die sich auch mit der Zeit weiterentwickeln kann.

Diese Plattform muss mit den vielen Ladestationen auf dem Markt kompatibel sein. Es ist zudem notwendig, dass sie mit den Normen und Protokollen vereinbar ist, die heute als Referenz dienen, aber auch in der Lage ist, die von morgen zu berücksichtigen.

Die Integration von Dashboards zur Verwaltung eines sich ständig weiterentwickelnden Netzwerks

Der Massenbetrieb eines so großen Netzwerks erfordert die Integration und Verwaltung enormer Datenmengen. Diese Daten müssen den Netzbetreibern zugänglich sein, sei es für Geschäftszwecke
(z.B. Abrechnungsmanagement) oder für Echtzeiteingriffe in das Netz. Operative Daten müssen ihre technischen Manager dabei unterstützen können, den Fahrern einen zuverlässigen und zukunftsfähigen Service zu bieten, denn wenn das Netzwerk expandiert, muss die Zuverlässigkeit mithalten können.

dashboard open e-mobility

Die Erstellung anpassbarer Lösungen gewährleisten, die für EV-Ladenetze in großem Umfang entwickelt werden

Die ständige Weiterentwicklung des Netzes wird von Akteuren ermöglicht, die ihre Ladestationen in neuen Städten oder sogar in neuen Ländern installieren. Andere kaufen direkt ganze Netzwerke auf.
In beiden Fällen ist die Nutzung einer Plattform erforderlich, die international Zugang zu EV-Ladenetzen ermöglicht.

Gerade da sich diese Art von Netz rasant weiterentwickelt, ist es notwendig, dass die verschiedenen Plattformen auf dem Markt anpassungsfähig sind. Daher muss diese Art von Plattform dazu in der Lage sein, neue Standorte sowie die verschiedenen Komponenten des Unternehmens, wie z.B. die Spesenabrechnung, nahtlos zu integrieren.

Großflächige EV-Lade-Optimierung fördert die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen

Nur durch die Verbesserung des Netzes wird die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen erfolgen. Reichweitenangst ist eines der Haupthindernisse für die Akzeptanz. Während sich die Reichweite verbessert, wird die Furcht, die Fahrt ohne freie oder funktionierende Ladestationen nicht fortsetzen zu können, bei den Nutzern allmählich spürbar.

Es ist daher Aufgabe einer ganzen Industrie, diese künftigen Probleme vorauszusehen, um auf sie reagieren zu können, bevor sie überhaupt entstehen. Den Umfang des Ladens von Elektrofahrzeugen zu optimieren ist eine Herausforderung für unsere Branche. Die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Ladestationen muss die treibende Kraft hinter der Branche sein. Dies ist auch eine der Anforderungen, die eine Open E-Mobility-Lösung erfüllen muss.

charging ford mach-e

Wir helfen Ihnen, voranzukommen

Wir sind Dienstleister für E-Mobilität!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, das Laden Ihrer Elektrofahrzeuge zu verwalten!

Kontaktieren Sie uns!